23.09.2015

Publisher astragon unterstützt mit "Coast Guard" Flüchtlingshilfe von Gaming-Aid

 

Publisher astragon unterstützt den "Gaming-Aid e.V." mit Verkäufen des Simulations-Adventure-Mixes "Coast Guard"

 

Das Flüchlingsthema beschäftigt seit Monaten ganz Europa in Gesellschaft und Politik. Dass das Simulationsspiel "Coast Guard" genau dieses Thema in der packenden Geschichte rund um den Küstenwachen-Offizier Finn Asdair und sein Team in den Mittelpunkt stellt, nimmt der Publisher astragon zum Anlass den Verein Gaming-Aid zu unterstützen. So wird für jedes verkaufte Spiel 1,- € an die Flüchtlingshilfs-Aktion #GamingAid4Refugees des Vereins gespendet.

 

Das Entwicklerstudio Reality Twist welches auch hinter dem Simulationsspiel "Schiff-Simulator: Die Seenotretter" steckt, glaubt fest an die Tatsache, dass Spiele mit der Darstellung brisanter politischer Themen Potential haben und einen Beitrag zur gesellschaftlichen Diskussion beitragen können. Auch wenn die Geschichte um die sich "Coast Guard" dreht rein fiktiv ist, zeigt das Entwickler Team hiermit aus künstlerischer Perspektive die Herausforderungen einer Küstenwache mit der Problematik auf.

 

Szene aus Coast Guard der Adventure Simulation

 

 

Geschäftsführer von Reality Twist Clemens Hochreiter äußerte sich dazu wie folgt:

 

"Zugegeben, als wir im ersten Halbjahr 2014 das Story-Script für 'Coast Goard' erarbeitet haben, war für uns zwar klar, dass wir uns hier ein anspruchsvolles und zugleich brisantes Projekt vorgenommen haben", so Hochreiter weiter. "Aber dass uns das Flüchtlingsthema in der aktuell erlebten Form derart einholt, das war wohl für niemanden abzusehen. Das Leid der Flüchtlinge aus Kriegsgebieten, die Auseinandersetzung mit Schleppern und Schleusern, die ungelösten politischen Probleme der EU im Umgang mit der großen Anzahl an Schutz suchenden Menschen - all das sind Themen, mit denen sich die Küstenwachen Europas nicht nur zum jetzigen Zeitpunkt täglich auseinandersetzen. Entsprechend finden sich diese Themen auch in 'Coast Goard' wieder.

Noch nie war eines unserer Spiele so aktuell und ich bin dankbar, dass wir nun mit diesem Titel zur derzeitigen gesellschaftlichen Diskussion beitragen können."

 


Auch bei astragon freut man sich über die Kooperation mit Gaming-Aid. Abteilungsleiter im Produktmanagement bei astragon Reinhrad Vree sagte dazu:

 

"Bereits mit unserem "Schiff-Simulator: Die Seenotretter" haben wir die Arbeit der Helfer und Retter auf hoher See finanziell unterstützt. Mit 'Coast Goard' behalten wir diese eingeschlagene Richtung bei und unterstützen während der Erstvermarktung den Verein Gaming Aid und seine Flüchtlingshilfe mit einem Euro pro verkauftem Spiel."

Die Crew in Coast Guard für PC

 

 

Der packende Mix aus Simulation und Adventure "Coast Guard" erscheint auf simuwelt.de am 21. Oktober 2015 für 19,99 € als STEAM Version. Ihr könnt die spannende PC Spiel auch jetzt schon bei uns unverbindlich vorbestellen.

 

Euer simuwelt-Team

 

 >> zur letzten News: "Train Simulator 2016" ab sofort erhältlich!" >>

 

 

 simuwelt.de-Werbung:

 

 

 

back