11.12.2015

Interview mit LpJohnMayers

Liebe Simuwelt-Fans, im Anschluss findet ihr ein Interview mit dem LetsPlayer John Mayers. John ist der Mitinitiator des Bau-Simulator 2015 Charity DLCs und seit mehreren Jahren mit seinen LetsPlays zum Euro Truck Simulator bekannt. Wir wollen euch John und seine Charity Projekte näher vorstellen.

 

„Lieber John, eventuell kennt Dich der eine oder andere Leser noch nicht. Magst Du Dich kurz vorstellen?“

Mein Name ist John Mayers, LetsPlayer aus Augsburg. Da man immer so jung ist, wie man sich fühlt, bin ich nur laut Ausweis schon 40 Jahre jung. ;-)

Ich bin begeisterter Computer-Spieler und tummle mich hier in mehreren Genres. Unter anderem bin ich ein leidenschaftlicher Fan von Simulatoren wie dem Euro Truck Simulator, dem Landwirtschafts-Simulator oder auch dem Bau-Simulator. Aber auch andere Spiele begeistern mich, so z.B. „The Hunter“, „Diablo“ oder das neue „Fallout“.

 

„Wann hast Du denn mit Youtube angefangen?“

Irgendwann hatte ich Lust, nicht nur alleine oder mit anderen Leuten „The Hunter“ zu spielen, sondern darüber auch LetsPlays zu erstellen.

Daraus ist mein Kanal LpJohnMayers entstanden, den es seit 11.10.2012 gibt. Anfangs war das mehr eine verrückte Idee, aber ich merkte, dass sich da Stück für Stück immer mehr Leute für interessierten, was ich da so erzähle. Das hat mich dann angespornt, das Ganze professionell anzugehen.

 

„Welcher Kanal / welche Kanäle waren Deine Vorbilder?"

Der erste LetsPlayer den ich mir angesehen habe war natürlich Gronkh. Aber er war für mich und ist es auch heute noch mehr ein Unterhalter. Ich schaue mir immer wieder seine Minecraft Folgen an und habe da großen Spaß dran. Allerdings habe ich meine LetsPlays anders angehen wollen, mehr als Info zum Spiel und dann später auch mit dem Vorsatz, anderen zu helfen. Mein Vorbild....hmm da gab es eigentlich niemanden...Ich wollte es einfach selber wissen ob ich es auch kann und habe mit „The Hunter“ angefangen.

 

„Inzwischen gibt es von Dir nicht nur den Kanal „LpJohnMayers“, sondern auch das „CharityGamerTV“. Wieso hast Du nun zwei Kanäle?“

„LpJohnMayers“ ist weiterhin mein Hauptkanal. Es gab aber mehrere Gründe, die Inhalte zu trennen. So mache ich nicht nur „normale“ LetsPlays, sondern auch umfangreiche und lange laufende Charity Aktionen. Diese haben das Ziel, anderen Menschen zu helfen und für wohltätige Organisationen Geld zu sammeln. Dabei haben das Projekt „1.000.0000 km für den guten Zweck“ und insgesamt ein Jahr LetsPlayen für den guten Zweck auf meinem Hauptkanal gezeigt, dass es schwierig ist, das mit meinen übrigen LetsPlays unter einen Hut zu bringen. Vielen Zuschauern und potenziellen Sponsoren musste ich immer wieder beweisen, dass sie bei meinem Kanal an der richtigen Adresse sind. Das liegt einfach daran, dass ich auf „LpJohnMayers“ auch Videos habe, in denen mal eine direkte, deutliche Sprache vorherrscht und wo auch schon mal gelegentlich über nicht ganz jugendfreie Inhalte gesprochen wird. Dadurch gingen die tollen Charity Aktionen leider manchmal ein wenig unter und haben nicht die Aufmerksamkeit bekommen, die sie verdient gehabt hätten.

 

Das sollte sich unbedingt ändern! Das ist natürlich auch in meinem persönlichen Interesse, aber vor allem geht es bei Charity Aktionen ja um den guten Zweck! Es ist einfach deutlich leichter wohltätige Aktionen zu vermarkten und bekannt zu machen, wenn sie nicht im selben Kanal laufen, auf dem auch schon mal über Lula oder DayZ berichtet wird. Nach einem Gespräch mit Carsten Höh, einem absoluten Branchenkenner, war die Idee geboren die Inhalte zu trennen. Daraus ist dann „CharityGamerTV“ entstanden.

 

„Was genau ist denn „CharityGamerTV“?"

Mit diesem Kanal möchte ich die Menschen erreichen, um die es bei meinen Charity-Projekten geht: Kinder, Eltern und Spielefans, die einen guten Zweck unterstützen wollen oder selbst von Schicksalsschlägen betroffen sind. Außerdem möchte ich natürlich Sponsoren erreichen, die den guten Zweck unterstützen. Das sind ganz klar meine Zielgruppen. Damit das auch funktioniert, habe ich für den Kanal „CharityGamerTV“ ein komplett transparentes Spendenmodell: Pro 50 monetarisierte Videoviews spende ich 4 Cent an die Deutsche Kinderkrebsstiftung. Also auf gut Deutsch: je mehr Leute meine Videos auf „CharityGamerTV“ ansehen, desto mehr Geld spende ich an die Deutsche Kinderkrebsstiftung!

 

Da das Ganze noch nicht so lange läuft und erst noch so richtig bekannt werden muss, sind das im Moment je Monat um die 20,-€. Aber immerhin, es ist ein Anfang! Also Leute, fleißig weiterschauen, dann bekommen wir noch viel mehr zusammen! Gerne nehme ich auch direkte Spenden entgegen. Diese direkten Spenden gehen zur Hälfte in die Finanzierung des Youtube-Kanals, die andere Hälfte sofort an die Deutsche Kinderkrebsstiftung. Das was über die Spendendonation gespendet wird geht komplett an die Stiftung.

 

Tja, und die Videos, die da so laufen? Natürlich landen jetzt alle Charity-Videos auf diesem Kanal. Außerdem veröffentliche ich hier alle Videos zu Spielen, die laut USK von 0 bis 16 Jahren geeignet sind. Alle anderen Videos / LetsPlays kommen weiterhin auf LpJohnMayers. Natürlich achten wir im „CharityGamerTV“ Team auch besonders auf die die Wortwahl in den LetsPlays, besonders bei Multiplayer-Sessions. Das Ganze soll schließlich absolut problemlos von Kindern und Familien angesehen werden können. Zur Sicherheit gehen wir vor der Veröffentlichung noch einmal die Videos durch und entscheiden dann ob es auf LpJohnMayers oder CharityGamerTV –Kanal veröffentlicht wird.

 

„Bleiben wir beim Thema Charity und kommen zum Bau-Simulator Charity DLC! Wie kam es zur Zusammenarbeit mit Weltenbauer.?“

Ursprünglich kennengelernt haben wir uns mal auf der Gamescom 2013. Ich hatte die Chance, dem Team mich und meinen Kanal vorzustellen und auch von den Charity Aktionen zu berichten, die ich so mache. Zu meiner großen Freude fanden die Weltenbauer meine Aktionen so toll, dass Rene Nold, einer der Chefs von Weltenbauer., dann nach der Veröffentlichung des Bau-Simulator 2015 die Idee mit dem Charity DLC hatte. Auf der Gamescom 2015 wurde der Plan entwickelt, eine Mission zu bauen und den DLC für einen kleinen Betrag über Steam zu verkaufen. Der Publisher astragon wurde mit ins Boot geholt und unterstützte den Plan gerne. So kommt es nun, dass die gesamten Einnahmen, die Weltenbauer. und astragon an diesem DLC haben, zu 100%  an die Deutsche Kinderkrebsstiftung gespendet werden.

 

„Wie fühlst Du Dich beim Gedanken daran, dass Du der Mitinitiator eines Charity DLCs bist?“

Ich war erst einmal baff und das auch während der ganzen Planungsphase, bei der ich das Projekt ja mitgestaltet habe. Es war ein absoluter Traum, der da in Erfüllung ging! Erst mit der Veröffentlichung des DLCs am 02.12.2015 hatte ich wirklich das Gefühl, das meine Spendenprojekte nun ernst genommen werden. Das ist ein richtig schönes Gefühl!  Danke an Rene Nold und das ganze Weltenbauer.-Team und natürlich an astragon dafür, dass dort alle so schön mitgemacht haben.

 

„Was sind Deine Ziele für das nächste Jahr?“

10.000 Youtube-Abonnenten! :-) Und dass noch mehr Menschen auf das aufmerksam werden was ich mache. Krebs geht jeden etwas an… Daher freue ich mich im Interesse der Deutschen Kinderkrebsstiftung über jede Werbung, jeden Sponsor, jeden neuen View und jeden neuen Abonnenten!  

 

Ansonsten habe ich für das Jahr 2016 auch noch etwas Überraschendes geplant.. Aber da kann ich noch nicht viel zu sagen, wir sind noch sehr früh in der Planungsphase. Soviel kann ich aber schon mal verraten: Es hat mit dem Kanal: „Spieltwas“ zu tun.

 

Allerdings habe ich im Moment auch eine schwierige Situation: Beim Livestream zum Charity DLC hat mein PC wieder schlapp gemacht und das Mainboard sowie der Prozessor haben sich verabschiedet. Aus diesem Grund kommen aktuell nur wenige Videos, weil ich erst schauen muss wie ich das wieder hinbekomme.

 

Daher wäre aktuell ein Sponsor SEHR herzlich willkommen!

 

„Lieber John, wir drücken Dir alle Daumen, dass Du Dir schnell neue Hardware besorgen kannst und dafür einen Sponsor findest. Wir fänden das toll und rufen hiermit alle Leser auf, Dich zu unterstützen! Auf jeden Fall besten Dank für das Interview und weiterhin viel Erfolg bei Deinen tollen Projekten!“

 

 

 

>> Zur letzten News: DiRT Rally - Rallye Spaß vom Feinsten!>>

 

 

 simuwelt.de-Werbung:

 

 

 

back