29.03.2012

Kooperation mit Katastrophen-Experten! - Der THW-Simulator 2012

Der Mönchengladbacher Games-Publisher rondomedia gibt heute offiziell den Abschluss eines Ko-perationsabkommens mit der THW-Bundesvereinigung e.V. bekannt. Im Rahmen dieses Abkommens wird rondomedia, gemeinsam mit dem Mülheimer Entwicklerstudio Crenetic, den THW-Simulator 2012 realisieren.
Im Mittelpunkt des Gameplays werden beim THW-Simulator 2012 abwechslungsreiche Einsätze des Technischen Hilfswerks im Zivil- und Katastrophenschutz stehen. Von Einsätzen bei Hochwasser und Erdrutschgefahr bis zu orkanartigen Stürmen reichen die Szenarien, die der Spieler im THW-Simulator 2012 meistern darf. Die vielfältigen Missionen umfassen Aufgaben wie die Bergung von Fahrzeugen, das Abstützen einsturzgefährdeter Gebäude, die Suche nach Flutopfern, den Bau von Behelfsbrücken, den Aufbau einer kommunalen Hochwasserschutzwand, das Bedienen von Beton-kettensägen, die Errichtung von Pontonbrücken, die Beseitigung von umgestürzten Bäumen oder Trümmern und vieles mehr.
Im Rahmen dieser Missionen übernimmt der Spieler die Steuerung und Koordination aller Personen, Fahrzeuge und Geräte, die am jeweiligen Einsatz beteiligt sind. Dabei steht ihm ein detailgetreu nachempfundener Fuhrpark mit Spezialfahrzeugen wie einem THW-LKW mit Ladekran, einem THW-Kipplaster, einem THW-Gerätekraftwagen, einem THW-Radlader, einem THW-Mannschafts-transportwagen und einem THW-Mehrzweckarbeitsboot mit Bugklappe etc. zur Verfügung.
Der Release des THW-Simulator 2012 ist derzeit für das zweite Quartal 2012 vorgesehen.


Reinhard Vree, Produktmanager rondomedia: „Wir freuen uns sehr darauf, mit dem THW-Simulator 2012 das breitgefächerte Portfolio unserer technischen Simulationen um ein weiteres, überaus spannendes Thema zu ergänzen. Mit der Stiftung THW und dem Team von Crenetic haben wir zwei sehr kompetente Partner für die Entwicklung des Spiels an unserer Seite und wir sind davon über-zeugt, mit diesem Titel eine sehr große Zielgruppe anzusprechen. Darüber hinaus ist es das Ziel von rondomedia, die Arbeit des THW und der 80.000 ehrenamtlichen THW-Helferinnen und Helfer in der Gaming-Szene bekannter zu machen. Vielleicht bewegt der THW-Simulator 2012 den einen oder anderen Gamer ja sogar dazu, das THW im Sinne des guten Zwecks finanziell zu unterstützen oder gar sich dem THW anzuschließen. Um diesen Aspekt zusätzlich zu unterstützen wird es in jeder ron-domedia-Verpackung des THW-Simulators 2012 auch einen offiziellen THW-Spendenaufruf geben.“
Carsten Widera-Trombach, Geschäftsführer Crenetic GmbH Studios: „Wir sind sehr stolz, den THW- Simulator 2012 mit unserem Partner rondomedia umzusetzen, seines Zeichens Marktführer im Simu-lationsgeschäft. Das Feld der PC-Simulationen um das spannende und überaus abwechslungsreiche Aufgabengebiet des THW zu erweitern hat uns von Anfang an begeistert. Wir hoffen, die gute Zu-sammenarbeit mit rondomedia langfristig fort zu setzen und möchten uns im Simulationsmarkt etab-lieren. Für die freundliche und ausgiebige Unterstützung möchten wir uns bei allen beteiligten Helfe-rinnen und Helfern des THW ganz herzlich bedanken.“
Stephan Mayer, MdB, Vorstandsvorsitzender der Stiftung THW – Technisch Helfen Weltweit: „Die THW-Stiftung begrüßt jede Initiative, sinnvolle Spielangebote mit Mehrfachnutzen zu entwickeln. Wenn sich so spielerisch auch noch die Vielfältigkeit und der hohe Anspruch vermitteln lassen, die THW-Einsätze mit sich bringen, kann ein wichtiger Beitrag für das Werteverständnis der Spieler ge-leistet werden. Wir freuen uns, wenn damit das Technische Hilfswerk einen weiteren Zugang in das Bewusstsein der Bevölkerung findet und danken den Initiatoren für die Idee und deren Umsetzung.

back