29.03.2012

Führen Sie die legendären Cablecars durch die realistische Kulisse San Franciscos!

Die Simulations-Spezialisten des Mönchengladbacher Games-Publishers astragon Software GmbH vertreiben ab sofort mit dem Bus- [&] Cable Car-Simulator, der vom bekannten Erfurter Entwicklerstudio TML entworfen und umgesetzt wurde, eine weitere - realistisch umgesetzte - Berufs-Simulation.
Der Bus- [&] Cable Car-Simulator entführt den Spieler in die atemberaubende Kulisse der kalifornischen Traummetropole San Francisco, wo er in einer Vielzahl von frei zugänglichen Straßenzügen das Steuer von Bus, Cable Car oder Straßenbahn übernehmen – oder die Stadt alternativ auch zu Fuß erkunden kann. 16 verschiedene Busse, Straßenbahnen und Cable-Cars – mit aufwendig gestalteten und voll funktionsfähigen Cockpits – stehen dem Spieler zur Wahl.
Mit diesen Fahrzeugen kann er die über 1250 Haltestellen der Stadt anfahren – ob auf vorgegebenen oder selbst erstellten Linien.
Auf seiner Fahrt durch die originalgetreu nachmodellierten Straßen der Stadt entdeckt der Spieler viele weltbekannte Plätze und Sehenswürdigkeiten. Allerdings sollte er sich von diesen nicht allzu sehr ablenken lassen, denn der dichte Verkehr erfordert ebenso seine Aufmerksamkeit wie Bordcomputer, Fahrplan und nicht zuletzt die Tankanzeige.
Sich die Stadt einmal zu Fuß genauer anzusehen kann ebenfalls nicht schaden, denn eine ganze Reihe von Boni sind im wahrsten Sinne des Wortes abseits der Strecke versteckt – und auch dort nicht immer über der Erde.


Der umfangreiche Karrieremodus, der den Spieler später durch die verschiedenen Stadtteile der Küstenmetropole führt, beginnt bei Spielstart in den eigenen vier Wänden. Diese kann der Spieler nach und nach ausbauen und aufwerten. Mit dem eigenen PKW geht es am frühen Morgen dann zunächst zum Terminal, wo die ersten Fahrzeuge auf den Spieler als virtuellen Fahrer warten. Jetzt kann der erste Arbeitstag beginnen.
Je weiter der Spieler in seiner Karriere fortschreitet, umso mehr Fahrzeuge und Strecken kommen zu den von Beginn an verfügbaren Strecken hinzu. Zudem schaltet er nach und nach weitere Extras frei, die seinen Tagesablauf noch abwechslungsreicher gestalten. Weitere Gameplay-Elemente – wie verschiedene Tageszeiten, Niederschläge und wechselnde Verkehrsbedingungen – sowie die Aufgaben die Fahrzeuge nicht nur zu warten, sondern auch zu waschen und zu betanken, sorgen immer wieder für neuen Spielspaß und neue Motivation. Wie gut ein Spieler sich insgesamt schlägt, das kann er selbst über die Auswertungen der einzelnen Fahrplan-Fahrten stets genau nachvollziehen.
Der Bus- [&] Cable Car-Simulator ist ab sofort im gesamten deutschsprachigen Raum im Handel erhältlich, der empfohlene VK-Preis liegt bei 19,99 €.

back